Afrodeutscher von der Modelagentur gekündigt

Montag 18 Januar 50711 Teilen

Afrodeutscher von der Modelagentur gekündigt

Der oben abgebildete Afrodeutsche Pizza-Junky Marcus S. ( Name aus rechtlichen Gründen geändert) wurde gestern Abend von seiner Modelagentur fristlos gekündigt. Der angebliche Grund dafür soll laut einem Mitarbeiter, der tägliche Fastfood-Konsum beim Croque Express am Bielefelder Hauptbahnhof sein ( Ungefähr paar Minuten von der Stelle entfernt, wo der hässliche Pilzjunky Dotun chillt. Angeblich bläst Dotun seinem Dealer einen für den Stoff, dieser Hund ).
Er soll dabei beobachtet worden sein, wie er eine Pizza Magherita mit doppelt Käse bestellt haben soll und als würde das nicht reichen hat der afrodeutsche mit viel negativer Energy einen "Croque Arminia" bestellt und während der Ladenbesitzer mit den behaarten Hängetitten, das Essen machte, stiehl der gierige Wichser eine Hand voll Karamell-Bonbons, die der Besitzer mal unter seinen Eiern hatte. Durch den Konsum von den Pizzen mit doppelt Käse und den Croque Arminias, hat Marcus einen dicken Bauch bekommen ( der ist zwar nicht so fett und eklig wie der von Mola den fetten Besure Security Wichser, aber für die Model-Karriere darf das nicht sein ). Angeblich habe Marcus scheinen Arbeitgebee angerufen und ihn auf einen "Croque Arminia" eingeladen um mit ihm über die ganze Sache zu reden. Der Chef hat vor Wut die Mutter von dem Ladenbesitzer beleidigt und soll Marcus rassistisch beleidigt haben ( als Croque süchtigen fetten Ni**a ). Marcus meinte er wollte eh kündigen, da der Chef ihm zu viel negative Energy ausstrahlt. Dotun ist ne möchtegern Gangster Fotze, die raus aus dem Dreck will, obwohl der Lutscher ein Abiturient ist, der jedes Wochenende feiern geht und Pilze konsumiert. Mola ist so fett, er packt einfach im Nachtbus seine Snackbox aus und schmatzt seine "Leckerlies" vor den ganzen Leute. In dem Sinne: Guten Rutsch ins neue Jahr und Fick Besure


Empfohlen