Erste fultaries-hepaties in der Schweiz

Sonntag 29 November 45037 Teilen

Erste fultaries-hepaties in der Schweiz

Nach dem die Krankheit sich in Asien ausbreitete, wurde nun das erste Opfer in der Schweiz indentifiziert!

Die betroffene A. B. im Interview:
Moderatorin: "Wie wurden Sie darauf aufmerksam, dass etwas nicht stimmt?"
A. B.: "Weiss nööd"
Moderatorin: "Ok ich merke die Krankheit trifft Sie schlimmer als gedacht. Ich möchte an dieser Stelle das Interview beenden. Möchten sie noch etwas sagen?"
A. B.: "Weiss nööd"

Wie man in diesem Interview bemerkt weisst diese Krankheit neben den fehlempfindungen bei Kälte und Wärme und dem Drang nichts zu tun, auch das einschränken der Wortwahl auf.

A. B. wird unter professioneller Beobachtung des preisgekrönten Doktor prof. Silva behandelt.

Haben Sie ein Herz und spenden Geld an arme Kinder? So haben Sie noch ein grösseres Herz spenden und spenden Sie an A. B. unter 056 299 44 88.


Empfohlen