Pflegekräfte in der Altenpflege werden zu Kasse gebeten

Freitag 27 November 36248 Teilen

Pflegekräfte in der Altenpflege werden zu Kasse gebeten

Um die durch das beschlossene Weihnachtsgeld für Flüchtlinge verursachten Mehrausgaben im diesjährigen Bundeshaushalt aufzufangen, sollen die Angestellten in der Altenpflege zu Kasse gebeten werden.
“Die 325 Euro Jubiläumsgeld die eine 25 Jahre beschäftigte Altenpflegerin üblicherweise erhält, eignet sich besonders gut die Mehrkosten aufzufangen. Das erlaubt es uns die Kosten pro Flüchtling um fast 50 zu senken.“ so der Sprecher der Bundesregierung Steffen Seibert in der heutigen Pressekonferenz.
Finanzminister Schäuble (CDU) hält so die schwarze Null weiterhin für machbar.
Kritik an dieser Verwendung des Jubiläumgeldes von Plflegekräften wies die Bundesregierung von sich.


Empfohlen