Katzengrippe fordert erstes Opfer

Montag 23 November 25250 Teilen

Katzengrippe fordert erstes Opfer

Die Hauskatzengrippe (lat: Felis silvestris Influenzavirus B) ist eine seltene Erkrankung, welche durch den Hausstaub direkt über die Schleimhäute auf den Menschen übertragen werden kann.
Die Krankheit wurde zum ersten Mal 1920 von Wissenschaftlern der University of Cambridge untersucht, jedoch sind keine Hinweise auf eine explizite Übertragung festgestellt worden.
Vor Kurzem hat es jedoch eine Frau im Londoner Stadtteil Canary Wharf erwischt.
Eines Abends, spielte die 38.Jährige Camila B. mit ihrer Hauskatze Mandy , dabei bemerkte sie bereits erste Symptome der tückischen Krankheit. Anfangs schien es ihr als ein leichtes Husten mit leichtem Nasenbluten. Nach einer gewissen Zeit sind die Symptome jedoch immer stärker geworden, sodass die junge Frau nach und nach qualvoll erstickt ist. Geruchsmoleküle die durch diesen Virus ausgelöst werden, setzen sich nach dem Tod im Körper frei, sodass Katzen angelockt werden.


Empfohlen