Ronaldo: "Für mich war Wolfsburg der Alptraum."

Sonntag 27 September 51763 Teilen

Ronaldo:

Dortmund? Bayern? Nein!

Ausgerechnet der niedersächsische VfL Wolfsburg hat es dem Weltstar Cristiano Ronaldo (34) angetan, wenn er an Duelle aus der Champions League gegen deutsche Vertreter zurückdenkt. Dies teilte er in einer offenen Frage- und Antwortstunde bei seiner neuen Werbekampagne "Legends" mit.

Am 06. April 2016 traf man überraschend im Viertelfinale auf die Wölfe, wo man mit 0:2 unterlag, ehe man im Rückspiel eine Woche später doch noch das Comeback schaffte und mit einem 3:0 in das Halbfinale einzog.
"Wenn du gegen Bayern spielst, weißt du, dass es schwer wird. Spielst du in Dortmund, spielen die Fans eine große Rolle und kann Dortmund sehr unangenehm werden lassen. Doch als wir damals nach Wolfsburg gefahren sind, wussten wir nicht wirklich was wir vom Gegner halten sollen.", so Ronaldo. Ein dominanter Auftritt von Wolfsburg in der ersten Halbzeit reichte zum Sieg. "Wir wurden von ihnen in Grund in Boden gespielt, das war wirklich eine Niederlage an die ich mich bis heute zurückerinnern kann und mich wirklich frage, wieso dieses Team nicht öfter in der K.O. Runde zu sehen ist.", ergänzte er.

Wenn man das so hört, klingt das wahrlich wie ein Ritterschlag von einem der besten Spieler allerzeiten. Nicht Bayern, nicht Dortmund, es war ausgerechnet Wolfsburg, der Cristiano Ronaldo den Schlaf geraubt hat.


Empfohlen