Kreuzlingen - Securitas fordert Tempoanpassung im Seeburgpark

Donnerstag 17 Juni 2059 16708 Teilen

Kreuzlingen - Securitas fordert Tempoanpassung im Seeburgpark

Kreuzlingen am Bodensee

Seit jahren schon, patrouliert jeden Abend mehrmals die Grenzwache, die Kantonspolizei, sowie die eigenständige und mit der Gemeinde zusammen arbeitendende Sicherheitsfirma City Watch, das Seeburgareal im Kreuzlinger Hafen im Schritt-Tempo.
Nachdem alles für in Ordnung erklärt wurde, kommt noch die Securitas zum Zug, um die letzten Abklärungen zu treffen , denn Ordnung und Sicherheit geht vor. Das wurde 1957oder 53 vom Kreuzlinger Stadtrat beschlossen, da Fahrradfahrer und Hundehalter wehemenden Schaden im Naturschutzgebiet angerichtet hatten, indem siemit ihrem Verhalten imensen CO2-Ausstoss verübten.

Securitas fordert Anpassung

Die Securitas Schweiz Ag fordert Anpassung an das Tempolimit im Seeburgpark.
Sprecher der Securitas, Hansbär Haumichblau (53) ist empört: "Wir forden eine sofortige Tempoerhöhung in unseremem wichtigen Einzugsgebiet im Seeburgpark. Während kleinere Firmen, so wie die KaPo, die Feuerwehr, die Deltas und die City Watch, sowie die Grenzwache und der Deutsche Bundesgrenzschutz hier im Schritt-Tempo Patrouille machen, sehen wir uns gezwungen, unser Tempo von 50km/h auf 75 km/h zu erhöhen. Schliesslich geht es ohne uns wolh gar nicht. Wer kontrolliert und schliesst denn , denn , denn denn schlussendlich alle öffentlichen WC´s nach der mobilen Parkkontrolle? Macht das etwa die Polizei? Nein. Also

Skepsis bei den Parkbesuchern auch Abends

Wie ein Parkbesucher und Hobbyschwimmer berichtet, würden sie regelmässig von Securitas"Beamten" mit Taschenlampen geblendet und aufgefordert, nicht zu laut im Wasser zu planschen, den Weg mit dem Fahrrad beim schieben nicht mit Licht zu erleuchten und den Hund nicht in der Wiese laufen zu lassen, da es nicht den Regeln entspricht. "Meistens fahren sie dann so schnell und mit Vollgas mit ihrem Auto weg, dass eine Staubwolke 3 Minuten lang ersichtlich ist. Aber das ist in Ordnung. Schliesslich müssen sie noch das WC oberhalb der Minigolf kontrollieren und abschliessen, währenddem ich mein Fahrrad schiebe und den Hund an der Leine führe, nach dem erfrischendem Bad im See, ohne Musik "

Situation wird noch geprüft

Holger Antwerp (43) von der Schweizerischen Prüfungskomission für Sicherheit und Tempo im Park, wird die Angelegenheit noch abklären. Zu einer ersten Stellungsnahme meinte er:"Es klingt plausibel. Denn Verantwortung einer solchen Firma steht im Vordergrund"

Widerspruch von den Linksversifften Punk-Grünen TG

LP_Grünen-Abgeordnete Pascal Iannuzza fordert unterdessen, die Tiere im Park ohne Gehege freil aufen zu lassen und dafür die Parkbesucher einzuzäumen, um deren Verhalten während 4 Monaten zu testen und allenfalls ein Fahrverbot für motorisierte Fahrzeuge zu verhängen, abgesehn von der Stadtgärtnerei, Bauverwaltung und Zubringer im Park.

weitere Infos folgen

loading Biewty
loading Biewty 3