Junger Mann von Seen (Winterthur) muss sich mit Schwerbehinderung durchs Leben kämpfen

Montag 18 Oktober 2059 53682 Teilen

Junger Mann von Seen (Winterthur) muss sich mit Schwerbehinderung durchs Leben kämpfen

Der siebzehn-Jähriger Terlik aus Winterthur muss als schwerbehinderter Hundesohn Leben. Er wurde mit dieser Krankheit auf die Welt gebracht. Seither wurde die Behinderung drastisch schlimmer.

Als Hundesohn hat man keinerlei Vorteile im Leben. Man muss eine Geschlechtsangleichung eingreifen, da man als Pussy geboren wird. Dazu sieht man mit dieser Krankeit aus wie Frankenstein. Häufige vorgekommene Charaktereigenschaften lauten aggressiv, eingebildet, toxisch und sowohl auch egoistisch.

Heute muss Terlik leider mit Konsequenzen rechnen. Sobald der Jugendliche in der Stadt spazieren gehen möchte, wird er von mehreren bedroht. Da er keine richtigen Freunde hat, die zu ihm stehen, muss er damit leben.

loading Biewty
loading Biewty 3