Steigende Corona-Zahlen: Stadt Konstanz beschließt kurzfristige Kontaktbeschränkungen

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Mittwoch 30 November 2059 45165 Teilen

Steigende Corona-Zahlen: Stadt Konstanz beschließt kurzfristige Kontaktbeschränkungen

Am Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut für Konstanz 2029 Neuinfektionen, Schätzungen zufolge dürften eher 3000 sein. Oberbürgermeister Uli Burchardt gab heute morgen in einer Pressekonferenz bekannt, dass schnelle Maßnahmen getroffen werden mussten. Folgende Änderungen gelten ab dem 01.04.2022:

Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum:
2 Haushalte, maximal 5 Personen. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 13 Jahre* werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben, zählen als ein Haushalt.

Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen:
Bis zu einer Obergrenze von 1.000 gleichzeitig anwesenden oder teilnehmenden Personen besteht Maskenpflicht und 2G+.

Weiterhin ist damit zu rechnen, dass die Kontrollen für das kommende Wochenende nochmal deutlich verstärkt werden.

Nachdem neben den zwischenzeitlich steigenden Zahlen im Januar und Februar auch noch ein Softwarefehler für Chaos sorgte, bekam das Gesundheitsamt die Lage Mitte März weitestgehend wieder in den Griff. Doch schon in den vergangenen Tagen zeichnete sich ab: Für die aktuelle Welle reichen die Maßnahmen nicht. Bei mehreren Tagen in Folge mit über 2000 Neuinfektionen ist die Grenze des Machbaren überschritten.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty