Wilde Szenen am Christtag. Lichtenauer Bürgermeister Andreas Pichler angezeigt

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Mittwoch 06 Juli 2059 23713 Teilen

Wilde Szenen am Christtag. Lichtenauer Bürgermeister Andreas Pichler angezeigt

Waffenverbot, Führerschein aufgrund von möglicher Alkoholisierung weg und Wirbelsäulenprellung. Der Christtag bleibt dem Lichtenauer Bürgermeister in unliebsamer Erinnerung. Nach dem Besuch einer Lichtenauer Gaststätte machte sich Andreas Pichler mit dem Auto auf den Heimweg. Ein kurzer Stopp am Straßenrand führte jedoch zu einer folgenschweren Begegnung. Der Bürgermeister war gerade dabei, sich im Wald zu erleichtern, als sich ein im Gebüsch lauerndes Wildschwein auf ihn stürzte und an Händen und Rücken schwer verletzte. Nach eigenen Schilderungen fürchtete er um sein Leben. Als ihm schließlich die Flucht geling, raste er unter Schock stehend – so der ÖVP-Bürgermeister – Richtung Lichtenau und direkt in eine Schwerpunktkontrolle der Executive. Diese brachte den Bürgermeister umgehend ins Spital, wo ihm eine Prellung der Wirbelsäule attestiert wurde. Doch dabei blieb es nicht. Pichler erhielt ein Waffenverbot, weil er seine Jagdwaffen im Auto hatte. Er wollte eigentlich auf eine Treibjagd, die jedoch kurzfristig abgesagt wurde. Stattdessen besuchte er mit Kollegen aus dem örtlichen Jagdverein eine Gaststätte. Auch dass ihm der Führerschein vorläufig entzogen wurde, bestätigte der ÖVP-Bürgermeister. Für ihn sei der ganze Vorfall einfach ein Wahnsinn – politisch wie beruflich, bedauerte Pichler.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty