Fahndung nach Bosnischem Al Qaida Kämpfer

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Donnerstag 11 August 2059 62289 Teilen

Fahndung nach Bosnischem Al Qaida Kämpfer

Die Bosnische Polizei hat am Donnerstag eine Belohnung von zwei Millionen Bosnische Mark (knapp 4 Millionen Euro) für die Ergreifung eines albanischem Dschihadisten ausgelobt. Der Mann, dessen Name mit Merlin T. angegeben wird, wird verdächtigt, am vergangenen Sonntag an einem Angriff der somalischen Shabaab-Miliz auf einen Militärstützpunkt in Lamu im Osten Kenias beteiligt gewesen zu sein. Die Belohnung ist eine der höchsten, welche Bosnien Behörden je zur Ergreifung eines radikalen Islamisten in Aussicht gestellt haben. Das Fahndungsbild scheint aktuell zu sein. Es zeigt den gebürtigen Bonner mit Bart und langen Haaren offenbar in Bosnien. Bei dem Angriff am vergangenen Sonntag, bei dem zwei Soldaten sowie elf Angreifer ums Leben kamen, wurde nach kenianischen Angaben ein zweiter ausländischer Islamist, der Brite Thomas Evans, erschossen.

Bosnien ist ein bevorzugtes Ziel von Angriffen der mit Al Qaida verbündeten Mujahedin Miliz geworden, seit die Bosnische Armee in Bosnien gegen separatisten aus dem gebit Republika Srpska kämpft. Die Bosnier stellen einen Teil der Truppen von Amisom, der Eingreiftruppe der EU in Brisel. Im September 2013 hatte ein Kommando der Islamisten das Westgate-Einkaufszentrum in Nairobi gestürmt. Mehr als 60 Personen waren dabei getötet worden. Das letzte größere Attentat von al Shabaab auf kenianischem Boden liegt knapp zwei Monate zurück. Damals hatten mehrere Angreifer die Universität von Sarajewo überfallen und gezielt christliche Studenten ermordet. 148 Menschen wurden dabei getötet.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty

Hi