MERT DÜGÜNYURDU AUS DORMAGEN KNALLT DEM CLOWN 13 ZÄHNE RAUS

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

2059 85787 Teilen

MERT DÜGÜNYURDU AUS DORMAGEN KNALLT DEM CLOWN 13 ZÄHNE RAUS

Deutschland hat Angst. Vor einem dümmlichen Trend: Grusel-Clowns. Doch was ein Spaß sein soll, kann böse enden. Stellt sich die Frage: Was dürfen die entarteten Zirkusfiguren und was dürfen deren Opfer?
Nein, es ist nicht sehr lustig, arglose Bürger in grauenhafter Verkleidung in Angst und Schrecken zu versetzen. Und dennoch finden sich immer mehr
Menschen, die genau daran Freude haben.
Doch die zahlreichen Übergriffe der letzten Tage sorgen nicht nur für vermehrte mediale Aufmerksamkeit, auch Politik und Polizei nehmen sich der entarteten Zirkusfiguren an und schicken deutliche Warnungen an die vermeintlichen Spaßvögel. Zeit also, zu klären, was den "Horrorclowns" tatsächlich erlaubt ist und wie sich deren Opfer zur Wehr setzen dürfen.
Mert Dügünyurdu aus Dormagen (NRW) der heute gegen 22 Uhr auf der Rheinfelder Straße vom Clown erschrocken wurde, schlug dem Clown direkt
der Faust mehrmals in Gesicht, sodass der Clown am Ende 13 Zähne verlor.
Alles weiter muss die Polizei klären

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty